Seifersdorf bei Dresden

 

      

Denkmal des Vaters der Gräfin Tina:

Die Denkmalsurne umwindet eine Schlange, die sich in den Schwanz beißt. Bekanntlich ist die Schlange das uralte Seelentier der Völker und der Schwanzbiss bedeutet die nie endende Zeit, die Ewigkeit. Die Urne wurde restauriert.

Thränen bring ich dir und Dank
Zum traurigen Todten-Opfer,
Bitter rinnende Thränen,
Das letzte, was Liebe dir geben kann.
Tina v. Brühl
Denkmal:
"Den freundlichen Pflegern dieses Thales,  dem Grafen Moritz von Brühl, der Gräfin Christina von Brühl, die dankbaren Kinder."

Noch wandeln sie, die diese Stätte schufen, In diesen Schatten. Jeder Westhauch bringt Den frommen Kindern und den Kindeskindern, Die diesen Denkstein setzen: Geistergruß.

Carl Graf von Brühl. Johanna Gräfin von Brühl. 1824.